Maria Baumgärtle

 
Ehrendoktorwürde für Bischof Erwin Kräuter

e-kraeutlerKurz bevor er zu seinem Heimaturlaub aufbrach, wurde ihm von der Staatlichen Universität Belem die Ehrendoktorwürde verliehen. Es ist dies – nach seinen eigenen Worten – eine Auszeichnung, die für ihn eine besondere Bedeutung hat. Er sagte: „Ich danke von Herzen für diese Anerkennung, die mir in dieser Stunde von der Universidade Federal des Bundesstaates Pará zuteil wird. … Pará, das mir meine Heimat geworden, das mein ist, und dann Altamira, das mich vor fast 50 Jahren mit offenen Armen aufgenommen hat.“

Und der sichtlich gerührte Bischof Erwin schloss mit den Worten: „So lange es mir möglich ist, werde ich mich weiter für die indianische Bevölkerung, für die Bewohner entlang der Flussläufe, für Frauen und Kinder und alle, die vom ‚Festmahl des Lebens’ ausgeschlossen sind, einsetzen. Gott hat uns in diese Welt gesetzt und uns in den verschiedenen Beziehungen miteinander verbunden, damit alle an der Großartigkeit der Schöpfung teilhaben können.“ Den Schlusspunkt des Festaktes setzte der Rektor der Universität, Dr. Carlson Edilson de Almeida Maneschy mit den knappen, aber markanten Worten: „Unsere Universität ist heute größer geworden! Nicht nur größer, weil der Akademische Rat gewachsen ist, sondern weil wir heute durch Bischof Erwin Kräutler an Qualität und sozialer Kompetenz gewonnen haben!“



 
© Copyright 2008-2018: Missionare vom Kostbaren Blut
site by bitsandpixDatenschutz